Service-Navigation

Suchfunktion

Infoservice Pflanzenbau und Pflanzenschutz Ackerbau

Datum: 09.10.2017

 

 

Herbizidmaßnahmen Wintergerste

 

Die entscheidende Frage ist, ob Axial auf ihrem Standort noch wirkt oder nicht.

 

  1. Axial wirkt noch, und Ackerfuchsschwanz ist Ende der Woche      aufgelaufen, dann nächste Woche      Axial 0,9 l/ha + Bodenherbizid. Der Ackerfuchsschwanz sollte für das Axial      mindestens im 2 Blattstadium sein.

 

  1. Axial      deutliche Minderwirkung, sobald wie möglich das Bodenherbizid ausbringen.

Nutzen sie die bestehende Bodenfeuchtigkeit aus, sobald wie möglich fahren, vielleicht wäre der kommende Mittwoch trotz Muswiese schon möglich.

 

Problem: Der Ackerfuchsschwanz läuft auf und die Bodenwirkstoffe Flufenacet, Prosulfocarb und Pendimethalin haben nach der Applikation keinen Niederschlag mehr abbekommen. Wirkung ist dann nicht optimal. Sollte die Wintergerste schon das 2 Blattstadium erreichen, kein Boxer (Prosulocarb) mehr einsetzen.

 

  1. Einsatz von Chlortoluron: Lentipur 2 l/ha + Bodenherbizid oder

Cadou SC 0,48 l/ha + Trinity 2 l/ha + Lentipur 1 l/ha

Auf drainierten Flächen ist nur das Chlortoluron im Trinity möglich.

Chlortoluron benötigt für eine sichere Wirkung Feuchtigkeit.

 

Herbizidmaßnahmen in schon gesäter Triticale oder WW auf Resistenzstandorten

 

In diesem Jahr läuft der Ackerfuchsschwanz sehr gut auf, deshalb die Möglichkeit

Atlantis WG 300 g/ha + FHS + Herold SC 0,5 l/ha

Der Ackerfuchsschwanz sollte aber mindestens im 2 Blattstadium sein.

 

Winterraps:

Der Befallsdruck mit Rapserdfloh stellt in der Fläche meist kein Problem dar

 

Kleiner Raps noch nicht eingekürzt:

Aufgrund der Feuchtigkeit ist sicher in engen Rapsfruchtfolgen ein Phomadruck vorhanden.

Wichtig: Gestresster Raps sollte nicht mit Azolen behandelt werden.

Eigentlich ist es für eine Einkürzung zu spät, die Azole benötigen 15 °C für eine sichere Wirkung. Sollten die Temperaturen diesen Wert tatsächlich einige Tage erreichen, könnte noch eventuell ein Einsatz, mit zum Beispiel 0,6 l/ha Matador, erfolgen



 

 

 

 

 

 

 



 

 

Tel.Nr.: 01805 / 197 197 - 63
(Servicerufnummer mit besonderen Telefonverbindungsentgelten: 0,14 €/Min aus dem Festnetz der deutschen TelekomAG, Mobilfunk max. 0,42 €/Min).

Fußleiste